Facebook

Wanderung zum Antelao-Gletscher

Vom Rifugio San Marco auf dem schönen höhenparallelen Weg 227 hinauf auf die Forcella Piccola. Dort führt der Weg rechts auf den Antelaogipfel. Diesen lassen wir rechts liegen und folgen dem Weg 227 bis zum Rifugio Galassi.  (1,5 Stunden)

Hinter der Hütte geht der Weg 258 aufwärts zum Antelaogletscher.

Anfangs sehr leicht mit gletschermorphologischer Natur bis zu einem kurzem und leichten Klettersteig zur Forcella del Chiacciaio. Dort angekommen kann man die Rückseite des Antelaos bewundern und am Fuße des Gletschers die Aussicht genießen.(3 Stunden)

Durch ein großes Gletscherkarr geht es auf den Wefg 250  ins Valle Antelao (sehr romantisch und einsam) auf dem Weg 258 hinunter ins Val de Oten. Dort kann man entweder nach Calalzo absteigen, oder zurück das Tal hinauf zum Rifugio Galassi gehen. (Weg 255)

Wenn man ausdauernd ist kann man noch über die Forcella Piccola zurück zum Rifugio San Marco laufen und sich dort verwöhnen lassen.

Der Antelaogletscher ist sehr sehenswert und nicht stark frequentiert.

Empfehlung !

Empfohlene Karte für das Gebiet um die San Marco Hütte: Tabacco 03 und 016

 

Antelao-Umrundung

 

Man kann vom Rifugio San Marco eine gesamte Umrundung des Antelao machen. Dazu wir eine mehrtägige Tour mit Gipfelbesteigung beschrieben.

Die wunderbare Tour lässt sich auch ohne Gipfel bequem laufen. Details  zu dieser Tour findet man  hier.

Marco Klüber beschreibt die Umrundung auf sehr individuelle und anschauliche Weise. Grandioses Naturerlebnis !